Silvia Thiel   Jin Shin Jyutsu® in Hamburg

Die 7 Schritte der Kleinen Mittellinie

Diese Sequenz ist so etwas wie das tägliche Auftanken. Am Morgen angewendet bringt es Sie in Schwung für den neuen Tag. Am Abend wirkt sie wie eine Reinigung von allen überflüssigen Belastungen.
Probieren Sie diese Sequenz ruhig mal im Liegen, noch im Bett, gleich nach dem aufwachen oder vor dem Einschlafen.

Schritt 1:
Legen Sie zuerst Ihre rechte Handfläche, die Finger oder Fingerspitzen auf die Kopfmitte. Lassen Sie die Hand dort bis zum Ende der Übung liegen (bis zum 7. Schritt, wenn die Hand ans untere Ende der Wirbelsäule gelegt wird). Legen Sie einen oder mehrere Finger der linken Hand zwischen die Augenbrauen. Dadurch kommt es zu einer Neubelebung des Kreislaufs, zu einer Verbesserung der Gedächtnisfähigkeit und zur Auflösung von geistigem Stress.
Schritt 2:
Legen Sie die linke Hand auf die Nasenspitze.
Schritt 3:
Legen Sie die Fingerspitzen der linken Hand in die kleine Kuhle am Übergang vom Hals in den Brustkorb
Schritt 4:
Legen Sie Ihre Fingerspitzen der linken Hand auf die Mitte des Brustbeins. Dadurch werden die Lungen, die Atmung, der Beckengürtel und die Hüften neu belebt. (Nur zur Erinnerung: die rechte Hand liegt noch immer oben auf dem Kopf).
Schritt 5:
Legen Sie Ihre Fingerspitzen der linken Hand ans untere Ende des Brustbeins, direkt über den Solarplexus.
Schritt 6:
Legen Sie Ihre Fingerspitzen der linken Hand auf das Schambein. Dadurch werden die absteigende Energie der Lebensquelle neu belebt und die Wirbelsäule gestärkt.
Schritt 7:
Lassen Sie Ihre linke Hand auf dem Schambein. Nehmen Sie nun die rechte Hand vom Kopf und legen Sie sie an das untere Ende der Wirbelsäule, an das Steißbein (dazu können sowohl die Handinnenfläche als auch der Handrücken benutzt werden, je nachdem, was bequemer ist). Dieser letzte Schritt der Sequenz führt zu einer Neubelebung der aufsteigenden Energie der Lebensquelle und unterstützt den Kreislauf in Beinen und Füßen.
Zurück zur Ersten Hilfe